Mindestanforderungen und Nachweise für Projekte

Mit inhaltlicher Unterstützung von

Nach Durchlaufen der Prozesse im Rahmen der Projektentwicklung entstehen konkrete Projekte. Wenn diese Projekte nicht wirtschaftlich sind, wird bei nachgewiesener kommunaler Relevanz zum Erreichen der Ziele (z. B. CO2-Minderung) eine Förderung erforderlich. Neben der Einhaltung der Vorgaben der Förderung sollen diese Projekte nachfolgende Mindestanforderungen erfüllen, um die Transparenz und Prüfbarkeit zu verbessern.

 

Stadtebene

  • Beschreibung des Innovationsgrades des Gesamtprojektes.
  • Relevanz des Quartiers (z. B. Schlüsselquartier in der Stadtentwicklung).
  • Maßnahmenkonkrete und technisch nachvollziehbare Projektbeschreibung.

Stand der Technik

  • CO2-Einsparung der Maßnahme gegenüber dem Ist-Zustand. Der Nachweis ist für die Fernwärme und KWK nach Arbeitsblatt AGFW FW 309-6 zu erbringen. Ein Berechnungsbeispiel und -tool dazu finden Sie hier:

            Download Berechnungsbeispiel

            Download Berechnungstool

Betriebswirtschaft

  • Kalkulationszeitraum 20 Jahre. Danach ist spätestens die Wirtschaftlichkeit der geförderten Maßnahme zu erreichen.
  • Darstellung der Investitionen und geplanten Erlöse.
  • Ausweis und Nachweis des nicht rentierlichen Investitionsanteils gem. Kalkulationsschema unrentierliche Kosten nach Arbeitsblatt AGFW FW 703.
  • Nachweis der betriebswirtschaftlichen Kenndaten und Annahmen.

 

Musterbescheinigungen zu den zu erbringenden Nachweisen finden Sie hier.